naturwerkstatt.org
 

GOLDRUTE

Als die Naturwerkstatt ihre Pflegearbeiten in der Eriwis begann, war das ganze Grubengebiet und benachbarte Flächen überwuchert mit Neophyten, insbesondere der Goldrute.

Erst durch die Jahrelange Pflege mit jährlich mehrmaligem Entfernen der Neophyten, gelang es diese Monokultur massiv einzudämmen und Raum zu schaffen für eine grosse Vielfalt standortgerechter Pflanzen- und Tierarten.

In der Naturwerkstatt werden Teile der ausgerissenen Goldruten aber auch weiter verwendet für Naturarznei (Salben, Frischpflanzenöl) und als Farbstoff zum Färben von Stoffen. Weitere Produkte aus diesen sogenannten "Abfällen" werden zurzeit getestet. 

 Flyer Goldrute.pdf
   

        

   

   

   

   
 
bitsolution
© 2018 by Düco GmbH, Staufbergstrasse 11A, CH-5702 Niederlenz | Kontakt | Impressum | Sitemap | Login